Was bedeutet Motorradfahren für Dich?

Was bedeutet Motorradfahren für Dich?

Es soll Motorradfahrer geben, die nur Motorrad fahren um von A nach B zu kommen. Hmm, ganz ehrlich, wenn wir nur von A nach B kommen wollen können wir gleich das Auto nehmen.

Aber Motorradfahren ist für uns und unsere Fans, die Broken Head Elite, viel mehr als Fortbewegung. Die meisten Broken Head Elite Members würden lieber auf ihr Auto verzichten als aufs Motorradfahren.

„Motorradfahren ist befreiend!“

„Es ist ein Gefühl der Freiheit und es macht Spaß“

„Es ist ein Stück Unabhängigkeit“

„Für mich ist es das beste Gefühl auf dem Bike zu sitzen!“

„Motorradfahren bedeutet für mich Stuntriding“

„Es ist das schönste Gefühl der Welt“

„Es ist ein geiles Gefühl Gas zu geben und neue Wege zu erkunden“

„Es ist meine Leidenschaft“

„Weil es extrem viel Spaß macht“

„Die Gemeinschaft unter meinen Motorradkumpels ist einfach der Hammer“

„Beim Motorradfahren kann ich die Freiheit förmlich spüren“

„Coole Leute, Coole Hobbys“

„Es ist wie eine Rebellion“

Dabei ist es völlig egal, ob Du Supermoto, Motocross, Rennstrecke oder auf der Straße fährst. Was wirklich zählt ist die Einstellung. Höre auch Du auf nur von A nach B zu fahren und werde Teil der Broken Head Elite!

Vielleicht hast Du es noch nicht gewusst, aber ja, das funktioniert. Allerdings einfach nur aufs Motorrad steigen und losfahren funktioniert leider nicht.

 

Wenn Du mit Deinem Auto-Führerschein Motorradfahren willst, brauchst du eine Schulung. Außerdem darfst Du nur „kleine“ Motorräder fahren. Diese dürfen bis zu  125ccm³ Hubraum und 15 PS Leistung haben. Eine Prüfung musst Du nach dem neuen Gesetz nicht mehr machen. 

 

Außerdem musst Du mindestens 25 Jahre alt sein und Deinen B-Führerschein seit mindestens 5 Jahren haben.

 

Wenn Du die Voraussetzungen erfüllst, brauchst Du noch neun Unterrichtseinheiten je 90 Minuten (4 Theorie und 5 Praxis). Danach bekommst Du eine Bescheinigung, die sich recht trocken Führerschein Klasse B mit Schlüsselzahl 196 nennt.

Hier nochmal alles auf einen Blick

Du musst:

Mindestens 25 Jahre alt sein

Deinen Auto Führerschein seit mindestens 5 Jahren haben

9 Std. Unterricht nehmen (4 Theorie, 5 Praxis)

Du darfst:

Motorräder mit maximal 125 ccm³ Hubraum und 15 PS Leistung und bei voller Leistung nicht leichter als 110kg sind

Fahren darfst Du nur in Deutschland

Und weil wir in Deutschland leben, gibt es natürlich auch Ausnahmen und Sonderregelungen. Wenn Du Deinen Autoführerschein vor 01.04.1980 gemacht hast und Dir dieser zwischenzeitlich nicht entzogen wurde, hast Du folgende Sonderrechte:

Seit April 2013 darfst Du sogar Motorräder mit 48 PS fahren. Aber, wahrscheinlich hast Du es Dir schon gedacht, einfach losfahren darfst Du auch nicht, Du musst erst eine Fahrprüfung machen, die mindestens 40 Minuten dauert.

 

Allerdings ist es sinnvoll, wenn Du Dir vorher ein paar Fahrstunden nimmst. Wenn Du die Prüfung bestanden hast, bekommst du den A2 Führerschein. Das bedeutet Du darfst ab sofort Motorräder mit bis zu 48 PS und einem Leistungsgewicht von maximal 0,2 kW/kg fahren.

 

Nach zwei Jahren kannst Du dann mit einer weiteren praktischen Prüfung den A-Führerschein erwerben. Mit diesem darfst Du dann alle Motorräder ohne Begrenzung fahren.

Motorradfahren und Corona

2020 war der Schreck und der Zorn groß, als die Regierungen von Bayern und Sachsen das Motorradfahren eine Zeit lang in der Corona Krise verboten haben. Ein Argument war, dass kein Platz in den Krankenhäusern für Motorradfahrer ist. Mhh, und was ist mit Radfahrern, Autofahrern und weiß der Geier was. 

 

Unsere Meinung dazu ist klar. Wenn Motorradfahrer vernünftig fahren, stellen sie keine Gefahr dar, Punkt.

 

Glücklicherweise haben die beiden Länder einen Rückzieher gemacht, als dagegen geklagt wurde. Motorradfahren ist somit auch während Corona wieder erlaubt.

Hier eine Übersicht was erlaubt ist:

(Stand Januar 2021)

Werkstätten dürfen Reparaturen durchführen

Auch bei Ausgangsbeschränkungen, bei denen Du nur mit wichtigem Grund die Wohnung verlassen darfst, kannst Du mit dem Motorrad zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Wandern fahren

Bei Beschränkungen durch den 15-Kilometer Radius (seit 11. Januar gilt dies in einigen Bundesländern in Orten mit einer 7-Tages Inzidenz von mehr als 200) darfst Du Dich natürlich nur in diesem Radius bewegen. Wenn Du Deine Route aufzeichnest ergibt das bestimmt ein lustiges Bild 🙂

natürlich darfst Du in die Werkstatt oder zum TÜV fahren, mache aber sicherheitshalber vorher einen Termin.

Sein wir doch mal ehrlich, wenn man sich beim Motorradfahren auch nur halbwegs vernünftig verhält kann man weder sich noch andere anstecken.
Bei unserer Umfrage, ob die Broken Head Elite Mitglieder wegen Corona mehr oder weniger Motorradfahren kam übrigens ein eindeutiges Ergebnis heraus.
werden mehr Motorradfahren
werden weniger Motorradfahren