German

Stunt days

Zeige was Du drauf hast – live the Stunt-Livestyle – on German Stuntdays
Dass wir nicht normal sind, weißt Du ja inzwischen. Und genau aus diesem Grund
unterstützen wir gerne andere Verrückte. So ist es gekommen, dass wir ab 2018 zu
den Hauptsponsoren der German Stunt Days gehören. Unser Motto ist so klar wie
einfach: „Aus der Szene für die Szene!“ So sind wir näher bei Dir, unserem Kunden,
unserem Fan. Selbstverständlich haben wir als der Rebelmaker auch selbst einige
Stunt-Rebellen am Start.
Du kennst die Stuntdays nicht? Dann erfährst Du hier mehr über DAS Event
schlecht hin in Deutschland!
Wenn Du ein normales Biker-Treffen erwartest, bist Du bei GSD auf jeden Fall falsch.
Am besten Du fährst gar nicht erst hin, denn spätestens beim Betreten des Geländes
wirst Du als Normalo denken es ist Krieg! Allein schon, dass es sich bei der Location
um einen ehemaligen Militärflugplatz erzeugt ein ganz besonderes Feeling.
Quietschende Reifen und lauter Motorensound gehören genauso zum
Pflichtprogramm wie atemberaubende Stunts. Das klingt in Deinen Ohren nach
Musik? Dann bist Du hier genau richtig!
Einmalig in Deutschland – wenn Du nicht dort bist, verpasst Du was!
GSD ist kein Kindergarten. Hier wird der Biker-Lifestyle gelebt. Auf keinem anderen
Event wirst Du dieses Feeling der Stuntszene besser erleben können als hier.
Von den über 100 antretenden Fahrern können bis zu 30 Stuntrider auf der riesigen
Betonfläche gleichzeitig trainieren.
Bei German Stuntdays geht es zwar in erster Linie um Motorradstunts, als Zuschauer
erwartet Dich aber wesentlich mehr. Für Deine Unterhaltung sorgen Driftcars, Quads,
BMX und skurrile Eigenbauten. Selbstverständlich wir Dir auch musikalisch einiges
geboten!
Die Contests:

Last Man Standing

Disziplin

Last Man Standing:
Hier ist der Name Programm. Es tritt jede gegen jeden an, ohne Rücksicht auf
Verluste. Der Contest wird Highchair (das bedeutet, dass der Fahrer auf dem Tank sitzt und die Füße über den Lenkern hängen hat) in einem abgesperrten Kreis gefahren. Erlaubt ist alles. Bei einem Crash bleiben die Bikes einfach liegen. Gewonnen hat, wer als letztes steht, bzw. fährt.